Reise-Versicherung

unabhängig und unverbindlich informieren

Reiseversicherung

 

Die Reiseunfallversicherung

Im Urlaub kann einem schneller ein Unfall passieren als man denkt, denn meist ist man im Urlaub wesentlich aktiver und damit steigt natürlich auch das Risiko eines Unfalls. Dabei spielt es keine Rolle, ob man mit dem Fahrrad durch die Gegend fährt, im Meer schwimmt oder am Strand Beachvolleyball spielt - Unfall ist Unfall und wenn einem dies in seiner Freizeit passiert, ist die gesetzliche Unfallversicherung nicht zuständig. Auch die private Unfallversicherung greift nicht unbedingt im Ausland, was man durch einen Blick in die jeweiligen Versicherungsunterlagen recht schnell herausfinden kann.

Vergleich anfordern kostenlos & unverbindlich

Mit einer Reiseunfallversicherung ist man gegen alle Eventualitäten abgesichert, denn mehr als 80 Prozent aller Unfälle passieren in der Freizeit und davon hat man im Urlaub schließlich mehr als genug. Abgesichert sind durch diese Reiseversicherung nahezu alle sportlichen Aktivitäten sowie die Unfallgefahren, denen man im Alltag ausgesetzt ist. Bei den meisten Anbietern der Reiseunfallversicherung gibt es aber im Hinblick auf sportliche Betätigungen einige Besonderheiten, denn Fliegen, Fallschirmspringen oder ähnliche Risikosportarten werden meist vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Jedoch besteht bei den meisten Versicherungsgesellschaften die Möglichkeit, solche Risikosportarten durch eine gesonderte Versicherung ebenfalls mit abzusichern.

Die Gültigkeit einer Reiseunfallversicherung erstreckt sich meist auf den gesamten Erdball und das über den Zeitraum des Urlaubs. Die Leistungen dieser Auslandsreiseversicherung sind, wie erwähnt sehr unterschiedlich, in der Regel leisten die Versicherer aber einen vertraglich vereinbarten Betrag, wenn der Versicherungsnehmer durch einen Unfall im Urlaub zu Schaden kommt, arbeitsunfähig wird oder sogar durch einen Unfall um Leben kommt. Trägt man von dem Unfall im Urlaub einen bleibenden Schaden davon, kann man sogar mit einer Unfallrente rechnen, sofern diese im Vorfeld durch die Versicherungspolice mit eingeschlossen wurde.

Des Weiteren sieht eine Reiseunfallversicherung ein Krankenhaustagegeld vor, wenn man sich im Ausland oder dann auch zu Hause stationär behandeln lassen muss. Interessant ist auch das Genesungsgeld, denn es wird an den Versicherungsnehmer für jeden Tag der Genesung gezahlt. Vor allem Selbständige sollten über diesen Versicherungsschutz nachdenken, denn er kann bares Geld wert sein. Wie hoch das Krankenhaustagegeld oder das Genesungsgeld ausfallen soll, kann individuell mit der Versicherungsgesellschaft vereinbart werden.

Da die Konditionen und der Versicherungsumfang gerade bei der Reiseunfallversicherung so unterschiedlich sind, sollte man immer genau erfragen, welche einzelnen Unfallgefahren im Versicherungsumfang enthalten sind. Informieren Sie sich mit dem Online Tarifrechner Reiseversicherung.